Internetredaktion Bergen  
Mittwoch. d. 07.06.2023 - 20:50 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
     
 

2022


41 Artikel gefunden

21.12.2022    Gerätehaus: Um- oder Neubau?

02.12.2022    Bergener Bürgerpreis geht an Andreas Neugebauer

22.11.2022    Flächennutzungsplan für Jägerswald-Verband
11.11.2022    Neue Wohnanlage am Harzberg geplant

26.10.2022    Alter Bahnhof hat neuen Besitzer
15.10.2022    Feiern in Gebäuden der Gemeinde wird teurer
13.10.2022    Bergens Kitaplätze werden teurer
13.10.2022    Schlicht, verspielt oder Boho-Stil: Sie setzt Hochzeiten in Szene

28.09.2022    Bergener Gerätehaus bereitet Sorgen
17.09.2022    Bergener über Plakatmüll verärgert
07.09.2022    Ein Dorf voller Windischs: Irrtum um Villa aufgeklärt
03.09.2022    Wie eine Jugendstil-Villa zum Kunstobjekt wird

06.08.2022    Buswarte in Bergen wird erneuert

13.07.2022    Brücke wird abgerissen

30.06.2022    Förderung: Bergen bleibt Projekt treu
27.06.2022    Diebe stehlen Werkzeug aus Haus

20.05.2022    Alte Brücke wird abgerissen
20.05.2022    Neue Tore fürs Feuerwehrhaus
19.05.2022    Satzung für Ehrenamt erneuert
19.05.2022    Entwässerung für Weg am Streuberg
14.05.2022    Neue Verträge für Bergen und Werda
11.05.2022    Neue Parkanlage heißt offiziell Rathausplatz

26.04.2022    Gemeinde Bergen bleibt nachts dunkel
26.04.2022    Feuerwehr erhält neue Tore fürs Depot
25.04.2022    Brand in ausgebauter Scheune
02.04.2022    Anmeldung entfällt

24.03.2022    Feuerwehr meldet zusätzlichen Bedarf an
22.03.2022    Neuanfang im Mechelgrüner Imbiss-Stand an der B 169
15.03.2022    Brücke Am Winkel wird abgerissen
15.03.2022    Sonderzahlungen geschlossen abgelehnt
15.03.2022    Gemeinderätin scheidet aus
10.03.2022    Marode Brücke wird geprüft

23.02.2022    Bergener Straße bleibt kommunal
19.02.2022    Beschlüsse bald online einsehbar
18.02.2022    Ärger in Bergen: Schäden am Radweg
09.02.2022    Jägerswald will neuen Wohnraum schaffen



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Mittwoch, d. 09.02.2022
Jägerswald will neuen Wohnraum schaffen
Erstmals gemeinsamer Flächennutzungsplan aller vier Gemeinden

Von Sylvia Dienel

Theuma - Etwas mehr als 60 neue Wohneinheiten sollen bis 2035 im Gebiet des Verwaltungsverbandes Jägerswald entstehen. Das sieht der erste gemeinsame Flächennutzungsplan für Bergen, Theuma, Tirpersdorf und Werda vor. Zur jüngsten Verbandsversammlung ist er in seiner Vorentwurfs-Version erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Alle anwesenden Verbandsräte erklärten sich mit dem Planungsinstrument einverstanden.
Im Nutzungsplan, dem noch ein Umweltbericht beigefügt wird, sind neben bestehenden Wohngebieten, Misch- und Gewerbegebieten, Wald- und Naturschutzflächen weitere Potenziale ausgewiesen. Allerdings seien Grundstücke nicht klar definiert, betonte Simone Freiberg vom Chemnitzer Büro für Städtebau. „Der Plan bietet auch kein allgemeines Baurecht“, sagte sie. „Hier kann man sehen, wie sich die Siedlungsstruktur in den nächsten Jahren entwickelt.“ Im Falle von Theuma und Tirpersdorf weist der Plan neben weiteren Wohneinheiten einen Zuwachs an Gewerbeflächen aus.
Entscheidungsgrundlage sind Prognosen der Bevölkerungsentwicklung auf Basis statistischer Erhebungen für die kommenden 13 Jahre. Darin stellt sich der Trend nicht mehr so negativ dar wie in der Vergangenheit. „Seit 2018 ist eine Stagnation zu verzeichnen, und die Geburtenzahl in den vier Gemeinden ist sogar leicht angestiegen“, erklärte Simone Freiberg. Bauamtsleiter Karsten Steudel bestätigte die positive Tendenz. Ab- und Zuwanderung seien ausgeglichen, sagte er.
Daraus ergab sich für Bergens Bürgermeister Günter Ackermann (Freie Wähler) die Frage, ob es noch Spielräume bei der Anzahl aktuell ausgewiesener zusätzlicher Wohngebiete gäbe. Der Plan orientiere sich an Prognosen und Zahlen, entgegnete die Stadtplanerin. „Das schreibt der Gesetzgeber vor.“ Deswegen bedürften eventuelle geringfügige Änderungen einer Prüfung. Carmen Reiher, Verbandschefin und CDU-Bürgermeisterin von Werda, würde ein Mehr an Wohnbaumöglichkeiten ebenfalls begrüßen. „Da sind uns aber die Hände gebunden“, pflichtet sie Simone Freiberg bei.
Auf den Beschluss des Vorentwurfs erfolgt die Einbeziehung aller Beteiligten. Sowohl Träger öffentlicher Belange als auch Privatpersonen bekommen Gelegenheit, Einsicht zu nehmen, Stellung zu beziehen und Anregungen abzugeben. Ab 11. März liegt der Plan in den Rathäusern der Verbandsgemeinden aus. Darüber hinaus wird er auf deren Internetseiten, im Amtsblatt und im Beteiligungsportal Sachsen zugänglich gemacht.

Internet: Bürgerbeteiligung Sachsen



Letzte Aktualisierung am Mittwoch, den 09. Februar 2022 - 13:01 Uhr  



08.02.2022    Jägerswald lehnt Pläne für Windkraft geschlossen ab
03.02.2022    Moderne Heizung für Bergens Rathaus
02.02.2022    Amt von Bergener Ortschef bleibt ehrenamtlich

28.01.2022    Miete für Saal und Vereinszimmer steigt
11.01.2022    Impfangebot im Jägerswald-Gebiet



Letzte Aktualisierung am Mittwoch, den 21. Dezember 2022 - 11:30 Uhr  

 



 




Calendar
 Juni 2023 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  
<< >>