Internetredaktion Bergen  
Freitag. d. 22.10.2021 - 00:13 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
LEADER
     
 

2018


65 Artikel gefunden

18.12.2018    Bergens Rat wird auf 10 Sitze reduziert
15.12.2018    Die Geschichte in Stein gibt es jetzt auf Papier
10.12.2018    Weihnachtszauber lässt Kinderaugen strahlen
07.12.2018    Rat wieder komplett
07.12.2018    Bürgerpreis Bergen 2018
07.12.2018    Wieder freie Fahrt über neue Brücke in Bergen

14.11.2018    Winterdienst ist abgesichert
09.11.2018    Kindergartenkinder proben mit der Feuerwehr den Ernstfall
08.11.2018    Geländer fürs Rathaus
03.11.2018    Gemeinderat bald komplett
02.11.2018    Bergen plant weitere Investitionen

11.10.2018    Bergener legt neues Buch vor
08.10.2018    Bergen: Neue Vertreter für Jägerswald
06.10.2018    Brückengeländer wird erhöht
06.10.2018    Neue Heizung für die Bergener Feuerwehr
05.10.2018    Im Bergener Rathaus werden zwei Wohnungen saniert
01.10.2018    Ort will Besucher willkommen heißen

22.09.2018    Sterne des Sports: Auszeichnung für „Grenzenlose Leidenschaft“
12.09.2018    Feuerwehr erhält moderne Helme
10.09.2018    Kirmes
07.09.2018    Bergen feiert ab heute Kirmes

29.08.2018    Neue Lösung für Rathaus-Zugang
28.08.2018    Mit kreativen Bambes zum Meistertitel
28.08.2018    Bergen macht minus bei Gewerbesteuer
23.08.2018    Günter Ackermann jetzt offiziell Bürgermeister von Bergen
20.08.2018    Ackermann wird als Ortschef vereidigt
17.08.2018    Bergen feiert in der „Deimegass“

24.07.2018    Bergen nutzt Kredit für Feuerwehr-Auto
21.07.2018    Sanierung des Bergener Verwaltungssitzes läuft
18.07.2018    Widerspruch ist abgelehnt
11.07.2018    Vogtländer laden in ihre Gärten ein
09.07.2018    Erster Rücktritt im AfD-Machtkampf
07.07.2018    Jägerswald-Wettkampf der Feuerwehren vor Neupositionierung
04.07.2018    Neue Sirene ersetzt zwei alte Warner
04.07.2018    Verfahren zu Widerspruch läuft noch
02.07.2018    Brücken-Neubau ermöglicht auch Umleitungen

30.06.2018    Bergen will Grünanlage auf Vordermann bringen
27.06.2018    Turbine mit viel Energie und Herz
26.06.2018    Nachtturnier krönt Bergens Sommerfest
19.06.2018    Unterlegener Kandidat ficht Wahl in Bergen an
12.06.2018    „Die Wahl war den Bergenern eine Lehre“
11.06.2018    Günther Ackermann wird Bürgermeister
08.06.2018    Bergener wählen Bürgermeister
04.06.2018    Viel Lob für Arbeit von Literaturwissenschaftler Rüdiger Bernhardt
02.06.2018    Gerätehaus jetzt auf Gemeindegrund
01.06.2018    Arbeiten an der Brücke in Bergen starten mit Verzug

31.05.2018    Künftig könnten in Bergen zehn Räte reichen
29.05.2018    Drei Verletzte bei Unfall in Bergen auf der B 169
28.05.2018    Regiert in Bergen bald ein AfD-Mann?
24.04.2018    Gemeinde will Austritt aus Kisa-Zweckverband zurückziehen
20.04.2018    Geld für Rathaus und Brücke
19.04.2018    Vogtländischer Literaturpreis verliehen

24.03.2018    Jägerswald: Kosten bereiten Kopfweh
24.03.2018    Geldspritze für Bergen
16.03.2018    Ex-Kicker kurbelt Nachwuchsarbeit an
14.03.2018    Vereine reden über Nachwuchscamp
07.03.2018    Geopark soll Touristen locken

02.02.2018    Trapp-Nachfolge: Kein Bewerber in Sicht
20.02.2018    Bergen bereitet Wahl
02.02.2018    Bergens Übergangs-Bürgermeister kritisiert Sachsens Politik gegenüber den kleinen Gemeinden



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Freitag, d. 02.02.2018
„Wir sind Armenhaus-Verwalter“
KOMMUNEN IM FOKUS: Bergens Übergangs-Bürgermeister kritisiert Sachsens Politik gegenüber den kleinen Gemeinden

BERGEN — Was steht 2018 an? „Freie Presse“ hat sich zum Jahresbeginn in den Rathäusern des Vogtlands umgehört. Heute: Bernd Appel im Gespräch mit Günter Ackermann, Bürgermeister in Vertretung in der Gemeinde Bergen.

Freie Presse: Herr Ackermann, warum haben Sie das Amt vom erkrankten Bürgermeister Volkmar Trapp übernommen?
Günter Ackermann: Ich war zwar kein Vize-Bürgermeister mehr, bin aber mit 73 das älteste Mitglied des Gemeinderates. Deshalb wurde mir das Amt angetragen. Ich hätte ablehnen können, das Pflichtbewusstsein hat mich zur Annahme bewogen. Stillstände und Ausfall sollten vermieden werden, es steht einiges an.

Was sind die größten Aufgaben?
Der aktuelle Haushalt und der Investitionsplan 2019 müssen aufgestellt werden, die Restaurierung des Rathauses geht weiter, und die Brücke über die Trieb am Sportplatz soll durch einen Neubau ersetzt werden – Start dafür ist im April.

Weiter völlig unklar ist die Zukunft von Bergen als Gemeinde. Momentan ist die Kommune Teil des Verwaltungsverbandes Jägerswald, die Bestrebungen für den Anschluss an Falkenstein waren bisher vergeblich…
Leider wird durch die Politik in Dresden die demografische Entwicklung im ländlichen Raum völlig negiert, dort hält man weiterhin an der Zwangsbildung einer Einheitsgemeinde fest. Es wird nicht anerkannt, dass die Zukunft nur in großen Städteverbünden liegen kann. Die Klage der Gemeinde, die den Weg nach Falkenstein frei machen sollte, geht schon ins achte Jahr…

Jetzt steht eine Entscheidung im Berufungsverfahren beim Oberverwaltungsgericht Bautzen an. Sind Sie zuversichtlich?
Es ist alles offen.

Sie persönlich sind für den Anschluss an Falkenstein?
Die Zukunft der kleinen Gemeinden liegt nur in einem größeren Städteverbund – ob nun mit Falkenstein oder perspektivisch sogar mit einer Göltzschtalstadt. Herausforderungen wie ein Maschinenpark für den Bauhof oder der Winterdienst sind alleine auf Dauer nicht zu stemmen.

Günter Ackermann (73) vertritt seit August den erkrankten Bürgermeister Volkmar Trapp. Zwölf Jahre lang war er Vize- Bürgermeister der Gemeinde. FOTO: JOACHIM THOSS

Was wünschen Sie sich von der Landespolitik?
Die Kriterien der Förderpolitik sind für kleine Gemeinden oft kaum erreichbar. Wir wollten zum Beispiel das Programm für „vitale Ortskerne“ nutzen, um den verwilderten Park am Rathaus auf Vordermann zu bringen, samt neuen Lampen und Papierkörben. In diesem Programm gibt’s aber nur Projekte ab 100.000 Euro. Damit könnte man die Ortskerne von vier oder fünf Dörfern sanieren – wir brauchen nicht so viel Geld, könnten den Eigenanteil auch nicht aufbringen. Also bleibt unser Park wie er ist. Wir Ehrenamtlichen der kleinen Gemeinden werden auf diese Art zu Armenhaus-Verwaltern degradiert. Solange solche Fehler nicht erkannt werden, kommen wir in Sachsen nie vorwärts.

Welches Thema bereitet Ihnen noch Sorgen?
Zum Beispiel, dass uns die Doppik- Buchführung übergestülpt wurde. Für kleine Gemeinden ist die nicht sinnvoll, sondern hinderlich. Sie führt dazu, dass wir Abschreibungen für Turnhalle und Schule aufbringen müssen, die beide seit 1992 geschlossen sind. Freiwillige Ausgaben werden dadurch beschnitten.

Zurück zum Rathaus – wie geht’s da weiter?
Die Außenfassade ist wieder chic, die energetische Sanierung läuft. Es geht um die Innendämmung der oberen Etage, Abdichtung der Fenster, Austausch verrosteter Träger im Keller, Arbeiten am Fundament. Mit 330.000 Euro ist das der dickste Brocken, die Höhe unseres Eigenanteils ist noch unklar. Zur Finanzierung mussten wir einen Kredit von 200.000 Euro aufnehmen.

Wieviel kostet die Trieb-Brücke?
Das Angebot liegt bei 160.000 Euro, dabei gehe ich von einem Eigenanteil von cirka 15 Prozent aus.

Wo liegen noch Schwerpunkte?
Wir müssen einen Bebauungsplan für Bergen aufstellen, damit auch in Zukunft junge Familien von außerhalb und auch junge Bergener bauen können. Wir brauchen wieder ein Baugebiet, das am Roten Bühl ist inzwischen voll. Mit einer neuen Klarstellungssatzung müssen für die nächsten Jahre Innen- und Außenbereich neu definiert werden.

Wann werden die Bergener den neuen Bürgermeister wählen?
Von den Fristen her im Juni oder Juli, das genaue Datum ist offen.

Werden Sie zur Wahl antreten?
Nein. Mit Rat und Tat stehe ich bei Bedarf gern zur Seite, aber nicht als Galionsfigur.


STICHWORT BERGEN

In Bergen lebten am 31. Dezember 2016 laut Statistischem Landesamt 948 Menschen. Zur Wende hatte die Gemeinde 1182 Einwohner, 1950 waren es sogar über 2000.
Der Gemeinderat hat zwölf Sitze, sie verteilen sich auf Freie Wähler (6), Wählervereinigung Feuerwehr (3), Wählervereinigung Sport (2) und Bergener Interessengemeinschaft BIG (1).



Letzte Aktualisierung am Freitag, den 02. Februar 2018 - 11:04 Uhr  




30.01.2018    Der älteste Bürgermeister des Vogtlands muss aufhören
23.01.2018    Zitterpartie für Bergener Tafel hat vorerst ein Ende
20.01.2018    Bergen nimmt Neubau für marode Brücke in Angriff
18.01.2018    Bergener Bürgermeister verlässt den Chefsessel
03.01.2018    Die Amigos aus der Deime Gass
 



 




Calendar
 Oktober 2021 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
<< >>




Elektro Trapp