Internetredaktion Bergen  
Samstag. d. 16.10.2021 - 10:46 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
LEADER
     
 

2017


54 Artikel gefunden

29.12.2017    Nach Brand in Bergen: zwei Verletzte und eine zerstörte Wohnung
28.12.2017    Wohnung bei Brand zerstört
22.12.2017    Bergen reagiert auf Erkrankung des Bürgermeisters
14.12.2017    Andreas Böhm als Wehrleiter bestätigt
12.12.2017    Professor mit Kettensäge: Ein Leben für den Wald
08.12.2017    Bergens Wehrleiter erhält den Bürgerpreis
07.12.2017    Amigos-Double hat Publikum fest im Griff
06.12.2017    Geschnitzte Miniatur-Schauanlage jetzt in Plauen

29.11.2017    Waldpreis geht an Bergener Forstbetrieb
23.11.2017    Rathaussanierung Bergen: Hinter der Plane wird verputzt
17.11.2017    Elternbeiträge für Krippe steigen

17.10.2017    Sängerin genießt das Stadtleben
13.10.2017    Brückenbau über die Trieb rückt näher
10.10.2017    Bass und Tenor gesucht: Wo sind Männer für den Chor Vocapella?

22.09.2017    Karl Singers Erbe vor Umzug nach Plauen
16.09.2017    Ute Eismann betreut als Pfarrerin die Gemeinden Werda und Bergen
15.09.2017    Bergener Amtssitz soll keine graue Maus werden
15.09.2017    HAUSHALT - Bergens Finanzen liegen im Soll
06.09.2017    Nachwuchscamp vereint Fußball-Talente aus Bergen und Karlsbad

25.08.2017    Vor allem ältere Vogtländer schwelgen in Erinnerungen
19.08.2017    Kita-Zufahrt wird erneuert
17.08.2017    Neue Technik für Feuerwehr
10.08.2017    Trapp krank – Ackermann notgedrungen Ersatzmann
07.08.2017    Professor Bernhardt hat ein Buch über den Dichter Julius Mosen geschrieben

31.07.2017    Pfarrerin beginnt Dienst im September
25.07.2017    Ackermanns Rücktritt: Neuer Vize nicht in Sicht
22.07.2017    Bergen will Berufungsverfahren zur Eingemeindung durchziehen
21.07.2017    In der Debatte um künftige Strukturen der vier Jägerswald-Gemeinden gibt es erneut eine neue Variante
08.07.2017    Rathaus-Turm soll Uhr erhalten

27.06.2017    „Festumzug war Knaller“
24.06.2017    Vize-Bürgermeister wirft das Handtuch
19.06.2017    "Lebendiges Geschichtsbuch" - Bergen feiert"
19.06.2017    Trotz ungewisser Zukunft: Bergen feiert seinen Ursprung
15.06.2017    Jägerswald: „Dreier-Bund“ wohl vom Tisch
15.06.2017    Bergen ist startklar für den 750. Geburtstag
14.06.2017    Ein Dorf in Festtagslaune



Vogtland-Anzeiger - Mittwoch, d. 14.06.2017
Ein Dorf in Festtagslaune
In 58 Bildern zieht am Sonntagnachmittag die 750 Jahre währende Geschichte Bergens durch den Ort. Der Tross von 400 Darstellern zu Auto oder Pferd ist 750 Meter lang – für jedes Dorfjahr ein Meter.
Volkmar Trapp

Quo vadis Bergen? Nach Falkenstein oder in eine Einheitsgemeinde? Diese Frage beschäftig Volkmar Trapp, der seit 16 Jahren Bürgermeister in Bergen ist. 750 Jahre Berg- und Talfahrt liegen nun hinter dem Ort. Fotos: cze (6); E. Mothes (1)

André BrettschneiderBergen – Anderthalb Jahre haben die Bergener die Köpfe zusammen gesteckt, geplant, angepackt. Um das Festkomitee herum, bestehend aus Bürgermeister Volkmar Trapp, Gemeinderat Günter Ackermann, Jägerswaldverbands- Chefin Carmen Reiher und ihrem Mann Gunter, Matthias Blechschmidt, Timo Zimmer, Uwe Fischer und Ulli Viertel, stemmt das ganze Dorf im Triebtal ein dreitägiges Fest.

Graffiti-Sprayer André Brettschneider macht das Envia-Trafohäuschen fit fürs Fest: Mit Acrylfarbe entsteht eine Ortsansicht rund um die St.-Nikolai-Kirche.

Die Bergener sind in Festtagslaune, schmücken ihre Vorgärten und Häuser mit originellen Strohpuppen und ellenlangen bunten Wimpelketten. „Gibt’s noch Wimpelketten?“ Diese Frage von Einwohnern hört der Bürgermeister kurz vor dem Fest oft im Rathaus. „Leider nein“ – und das, obwohl der über 80-jährige Günther Zöphel, ehemals Zuschneider im Stofflager des Bekleidungswerkes, ein Dreieck nach dem anderen zugeschnitten hatte. Ihre Festtagsstimmung lassen sich die Bergener nicht nehmen, auch wenn der Eingemeindungsstreit vor Gerichten und den Nachbardörfern schwelt. Auch, wenn mit dem Abriss vom „Goldenen Hahn“ Bergen seines letzten Gasthauses beraubt wurde. Wenn, die Bevölkerung schrumpft, die Schule lange dicht ist, es außer Handwerksbetrieben keine Großunternehmen gibt – und Bergen noch an dem Ruf, ein Nazi-Dorf zu sein, zu knabbern hat. Noch gut erinnert sich Trapp an Gespräche mit dem Polizeipräsidenten, an den im „Hahn“ abgehaltenen NPD-Landesparteitag und einer rechten Wählerklientel von rund 15 Prozent zu den vorletzten Kommunalwahlen. Dieser Spuk sei zum Glück mit dem Abzug des „Hahn“-Wirtes und Abriss des Gasthauses vorbei, sagt Trapp und sieht freudigen Dingen entgegen.

Da sind die Vereine – Feuerwehr, Fußballverein „Turbine Bergen“, Heimatverein, Dorfclub und zwei Gartenvereine – die das Miteinander im Dorf zusammenhalten. Dort ist der Kindergarten „Am Ententeich“, der mit 64 Kindern reich gesegnet ist. Im Dorf gibt es noch einen Supermarkt, Ärztin, Zahnärztin und Sparkassen- Filiale. Das imposante Rathaus samt Turm wird heuer für 340000 Euro saniert. Ein guter Ort also für den Sitz einer möglichen Einheitsgemeinde von Bergen, Werda, Theuma und Tirpersdorf? „So ein Rathaus hat nicht jeder. Und Bergen liegt an der Bundesstraße, günstig zu erreichen zwischen Plauen und Falkenstein. In Bergen ist Leben“, sagt der mit 71 Jahren dienstälteste Bürgermeister im Vogtland.

Elfriede Reckmann ist übrigens mit 102 Jahren die älteste, ein halbes Jahr altes Mädchen die jüngste Bergenerin. Dazwischen gibt es rund 990 Einwohner, die sich auf das große Fest und Gäste freuen. Cornelia Henze

Überall haben die Bergener im Ort Puppen postiert: Hier eine Lösch-Frau, ein Beitrag der Feuerwehr.


Das wäre schön...

... wenn Bergen zu Falkenstein gehören würde. Das wünschen sich viele Bergener seit Jahren – und dafür haben sie bis vor das Oberverwaltungsgericht geklagt. Am22. Juni wird Bergens Gemeinderat noch einmal einen Beschluss fassen, ob die Gemeinde die Klage aufrechterhalten will. Denn im Laufe der zermürbenden Klage-Jahre habe sich manches geändert, räumt Bürgermeister Volkmar Trapp ein. „Nicht jeder ist Feuer und Flamme für Falkenstein“ und „Es entscheidet nicht der Bürgermeister, sondern der Rat“. Für ihn ist auch klar, was die Bergener gar nicht wollen: „Nicht nach Tirpersdorf oder Oelsnitz“.

...wenn Bergen bald wieder einen Pfarrer hätte. Der langjährige Seelsorger Rudolf Bergau ist vor kurzem in Ruhestand gegangen. Nun wird die Gemeinde aushilfsweise vom Pfarrer aus Hammerbrücke „bedient“. Die Stelle eines neuen Pfarrers ist ausgeschrieben. Allerdings fehlt auch in der Jägerswald-Nachbargemeinde Werda einer. Sicher wie das Amen in der Kirche ist, dass es nur einen Pfarrer geben wird. Trapp hofft, dass der „Neue“ dann in die Pfarrwohnung in Bergen einzieht.

... wenn Bergen wieder eine Schule hätte. Die Schule schloss 2002 für immer und beherbergt zur Zeit Heimatverein, Dorfclub und Feuerwehr. „Im Kindergarten haben wir gerade 64 Kinder. Da würde sich eine Schule schon wieder lohnen.“

...wenn nicht ein Verein nach dem anderen wegen Überalterung dicht machen würde. So geschehen voriges Jahr mit dem Männergesangsverein Liederkranz. Ein trauriger Abgesang. Auch im Heimatverein liegt der Altersdurchschnitt bei Mitte 70.

...wenn Bergen wieder eine Gaststätte hätte – und man vor Jahren im Dorfteil Jahnsgrün ein Gewerbegebiet gegründet hätte. „Das war eine verpasste Gelegenheit.“ cze



Letzte Aktualisierung am Mittwoch, den 14. Juni 2017 - 22:11 Uhr  



14.06.2017    Blick ins Gestern
14.06.2017    Von der Libelle abgeguckt
07.06.2017    DFB-Mobil macht bei Nachwuchskickern in Bergen Halt

27.05.2017    DFB-Mobil macht bei Nachwuchskickern in Bergen Halt
26.05.2017    Bergen vertagt Entscheidung über eine Berufung
20.05.2017    Grünes Licht für neue Einheitsgemeinde
13.05.2017    Bergen: Rat will nun Mini-Einheitsgemeinde
10.05.2017    Neue Chance für Bergens Wunsch-Ehe mit Falkenstein

26.04.2017    Umzug zur 750-Jahr-Feier: Bergen sucht Mitstreiter
20.04.2017    Rathaus Bergen: Modernisierung rückt näher

01.03.2017    Bergen kurbelt Jugend-Kooperation an

17.02.2017    Jubiläumsfest braucht noch Unterstützer
02.02.2017    Theuma votiert für Jägerswald-Bündnis

26.01.2017    Bald Baustart für Brücke und Rathaus
25.01.2017    Kettensäge aus Werkstatt gestohlen
21.01.2017    Gegendarstellung
19.01.2017    Bergener können bald schneller ins Internet
05.01.2017    Neue Eskalation im Wege-Streit
 



 




Calendar
 Oktober 2021 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
<< >>




Oldtimer-Freunde