Internetredaktion Bergen  
Freitag. d. 28.04.2017 - 00:27 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
Sagenhaftes Vogtland


Telekom
     
 
Wichtige Rufnummern und Notdienst
Das aktuelle Amtsblatt
Entsorgungskalender Bergen

 

Programmablauf zur 750-Jahr-Feier in Bergen

Liebe Bergener,

im Juni 2017 blicken wir stolz auf 750 Jahre Geschichte zurück. Das Festwochenende vom 16. bis 18. Juni wollen wir gebührend feiern, ein attraktives Programm wird uns erwarten. Ein Höhepunkt dieses Wochenendes wird der Festumzug durch Bergen am Sonntagnachmittag sein. Rund 40 Bilder bringen uns zurück in die Geschichte seit dem Jahre 1267.

Wir rufen die Einwohnerinnen und Einwohner aus Bergen auf, ihre Häuser und Gebäude zu schmücken, so dass vielleicht zum Festwochenende die frühere Nutzung der Gebäude wieder auflebt. So könnten wir uns freudig an die „Schmiede“, den KONSUM, die Drogerie, den „Malß´n Gunter“ oder die eine oder andere Stickerei erinnern. Wir hoffen auf Ihre kreativen Ideen und Ihre Unterstützung um vielleicht zu sehen, wie schön Bergen bei der 725- Jahr- Feier oder bei den „Bergener Bettenrennen“ geschmückt war.

Eine Jury wird die schönsten Ideen küren und prämieren. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung.


„Der Mensch kann in seinem kurzen und gefahrreichen Leben einen Sinn nur finden, wenn er sich dem Dienst an der Gesellschaft widmet.“ Albert Einstein


Das Festkomitee
Carmen Reiher, Volkmar Trapp, Günther Ackermann, Matthias Blechschmidt, Gunther Reiher, Ulrich Viertel, Uwe Fischer, Timo Zimmer



Bergen, im April 2017


Die Gemeinde Bergen bittet alle Interessierten, die den Festumzug entsprechend unterstützen möchten, sei es mit Ausstattung (Maschinen, Fahrzeugen, Kostümen u.ä.), Schriften oder anderen Initiativen, die mit der Historie von Bergen in Verbindung zu bringen sind, sich bei Herrn Ulrich Viertel (Tel.: 89072) oder auch in der Gemeinde Bergen zu melden.
 

 



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Mittwoch, d. 26.04.2017
Umzug zur 750-Jahr-Feier: Bergen sucht Mitstreiter
Industriegeschichte ist für Organisatoren besondere Herausforderung

VON SYLVIA DIENEL

BERGEN — Noch ein Dorf oder schon eine Stadt? In Bergen gab es bis in die DDR-Zeit hinein Einrichtungen wie ein Bekleidungs- und ein Elektrizitätswerk, ein Postamt und sogar ein Kino. Geblieben ist nur das Rathaus. Hatte die Gemeinde während der Wismut-Ära fast 3000 Einwohner, sind es heute noch um die 1000. Von der einstigen Blüte Bergens soll der Festumzug zur 750-Jahr-Feier Mitte Juni erzählen.

Der Anspruch, diese Zeit in Bildern darzustellen, gerät zur Herausforderung. „Es ist sehr schwierig, für das Bekleidungswerk eine Gruppe zusammenzustellen“, berichtet Bürgermeister Volkmar Trapp. Auch dort hergestellte Produkte sollen gezeigt werden. Dabei beschäftigte der Betrieb 300 Mitarbeiter. „Von Militärmänteln bis Berufsbekleidung wurde dort alles Mögliche gesteppt“, erinnert sich Trapp.

Ähnlich schwierig gestaltet sich die Zusammenstellung anderer Bilder zur Industriegeschichte. Dazu gehört Bergens ehemaliges Elektrizitätswerk. „Das hat Strom bis Markneukirchen geliefert“, sagt Trapp. Die Kombinatsbildung im Sozialismus setzte dem Werk ein Ende. „Dass Bergen so etwas hatte, ist bemerkenswert und eigentlich eine Geschichte für sich“, findet Trapp. Als noch schwerer erweist sich seinen Angaben zufolge die Eingliederung eines Bildes der zentralen Poststelle in Bergen. „Davon sind keine Unterlagen mehr vorhanden.“

Während für den Umzug noch Unterstützer gebraucht werden, kommen die Vorbereitungen für alle anderen Programmpunkte des Festes vom 16. bis 18. Juni gut voran. Der Freitag steht im Zeichen der Festveranstaltung mit Feuerwerk und Überraschungen. Für den Samstag sind ein Jugendturnier, Schauhandwerk, Angebote für Kinder und Tanz geplant. Der Sonntag startet mit einem musikalischen Frühschoppen, bevor sich der Festumzug im Ortsteil Jahnsgrün in Bewegung setzt und auf dem Festplatz auflöst.

Neben der Gemeinde sind die Feuerwehr, alle Vereine und Privatpersonen wie Ulrich Viertel in die Ablaufgestaltung eingebunden. Der Bergener gehört zu den Umzug-Mitorganisatoren. Knappe zwei Monate vor Festbeginn richtet Volkmar Trapp einen Aufruf an die Einwohner, Grundstücke zu schmücken: „Das ist wichtig. Ein solches Ereignis findet alle 25 Jahre statt.“

WER DAS JUBILÄUM mitgestalten möchte, kann sich unter Telefon 037463 89072 oder 0173 9452338 melden.



Letzte Aktualisierung am Mittwoch, den 26. April 2017 - 16:54 Uhr  

 



 




Calendar
 April 2017 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
<< >>




Landhaus Marienstein



Imagefilm
Nino Böswetter
Belegarbeit für die Schule - 10. Klasse