Internetredaktion Bergen  
Freitag. d. 20.10.2017 - 16:26 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
Sagenhaftes Vogtland
     
 
Wichtige Rufnummern und Notdienst
Das aktuelle Amtsblatt
Entsorgungskalender Bergen




Der Heimatverein informiert:

Auf Grund der großen Resonanz und dem Wunsch vieler Bürger, öffnet der Heimatverein seine Ausstellung "750 Jahre Bergen" in den Monaten Juli, August, September und Dezember jeweils am 2. Sonntag 14.00-18.00 Uhr nochmals seine Pforten in der Schule Bergen.



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Freitag, d. 13.10.2017
Brückenbau über die Trieb rückt näher
Nach mehr als fünf Jahren Sperrung sind jetzt Ingenieurleistungen für den Bau der schadhaften Überführung an der B 169 in Bergen vergeben worden.

VON SYLVIA DIENEL

BERGEN — Darauf hat Bergen lange gewartet: Die seit Juni 2012 für Fahrzeuge gesperrte Brücke zwischen der Bundesstraße 169 und dem Sportkomplex mit Bürgerbegegnungszentrum wird gebaut. Zur jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat zunächst die Planungsleistungen vergeben. Bauleitung und Tragwerksplanung für den Ersatzneubau übernimmt das Ingenieurbüro Unger & Partner aus Klingenthal. Die Honorarkosten belaufen sich auf insgesamt 24.600 Euro.

Das zu 90 Prozent vom Freistaat Sachsen geförderte Vorhaben soll 230.000 Euro kosten. „Wir werden sehen, ob es dabei bleibt“, sagte Günter Ackermann (Freie Wähler) in seiner Funktion als kommissarischer Vertreter des Bürgermeisters. In Zukunft wird die Brücke barrierefrei befahrbar sein und einen anderthalb Meter breiten Fußweg besitzen. Der bislang vorhandene so genannte Freibord reicht nicht mehr aus. Damit ist der Abstand von der Gewässeroberfläche bis zur Brückenunterkante gemeint. Während des Hochwassers 2013 führte die Trieb derart viel Wasser mit sich, dass lediglich ein Abstand von zehn Zentimetern blieb.

Baubeginn ist 2018 oder 2019. Bis dahin kann die Brücke nicht von motorisierten Fahrzeugen genutzt werden. Für sie ist das Bauwerk seit einer Verkehrsrechtlichen Anordnung seitens des Verwaltungsverbandes Jägerswald vom Juni 2012 tabu. Zusammen mit drei anderen Gemeinden gehört Bergen dem Verbund an. Einen Monat zuvor hatte ein Ingenieurbüro zwecks Umstellung auf das damals neue kommunale Buchführungssystem Doppik alle Bergener Brücken geprüft, gravierende Mängel festgestellt und eine Sperrung empfohlen.

Weil das Gutachten ohne Test zustande kam, legte Bergens Gemeinderat Widerspruch gegen die Anordnung ein. Man wollte zumindest eine eingeschränkte Nutzung für Fußgänger, Radler, Rollstuhl- und Motorradfahrer erwirken. Parallel dazu beauftragte die Gemeinde einen eigenen Gutachter. Der attestierte dem Bauwerk Standfestigkeit bis zehn Tonnen Belastung. Ein daraufhin vom Verwaltungsverband in Auftrag gegebenes Gegengutachten bestätigte die Resultate des ersten. Schließlich wurde ein vierter Gutachter hinzugezogen – diesmal vom Vogtlandkreis. Mit dem Ergebnis, dass es Anfang 2014 grünes Licht für nicht motorisierte Nutzer gab.

Dass die Brücke Mängel aufweist, streitet auch der Bergener Gemeinderat nicht ab. 1992 waren bei Arbeiten an der Kanalisation Schäden entstanden. Außerdem wurde zu jener Zeit Schwerlastverkehr auf dem Weg von und nach Plauen darüber umgeleitet. Später erfolgte allerdings eine Sanierung.



Letzte Aktualisierung am Freitag, den 13. Oktober 2017 - 18:09 Uhr  

 

 



 



 




Calendar
 April 2017 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
<< >>




Elektro Trapp