Internetredaktion Bergen  
Samstag. d. 16.10.2021 - 10:22 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
LEADER
     
 

2019


46 Artikel gefunden

18.12.2019    Verbandsumlage für Partnergemeinden wird erneut erhöht
09.12.2019    Bergener Bürgerpreis
02.12.2019    Bergen splittet Kommunalpauschale

29.11.2019    Bergen muss Parkfläche widmen
28.11.2019    Bergener Parkanlage nun fast komplett
30.10.2019    Bergener Park nimmt nächste Hürde
16.10.2019    Tatütata mit Kultstatus

28.09.2019    Infomobil der Polizei in Bergen
28.09.2019    Kein Licht: Einwohner besorgt
25.09.2019    Aus Jugendclub wird Feierstätte
20.09.2019    Park vor Rathaus nimmt Gestalt an
19.09.2019    Ablösung für zwei alte Löschfahrzeuge in Sicht
17.09.2019    Neben Bergener Rathaus entsteht ein kleiner Park
06.09.2019    Bergen feiert drei Tage lang
04.09.2019    Gemeinderat stellt sich vor
04.09.2019    Spaß für Kinder steht im Vordergrund
03.09.2019    Auftrag für Bergener Firma
03.09.2019    Geld für den Tierschutz: Bergen zahlt nicht mehr

29.08.2019    Nach Havarie: Klagen über Zustand der Ausweichroute
10.08.2019    B 169 in Bergen wird Montag fertig
03.08.2019    Feuerwehr benötigt neue Ausrüstung
03.08.2019    Gartenstraße in Bergen erhält Geländeregulierung
02.08.2019    Winterdienst in Bergen gesichert
01.08.2019    B 169 in Bergen bleibt länger gesperrt

31.07.2019    Aus Parkgelände wird Baustelle
26.07.2019    Gemeinderat tritt ab - Uwe Grintz verlässt das Bergener Gremium
26.07.2019    B 169: Vorerst nur lecke Leitung repariert
20.07.2019    Havarie an Fernwasserleitung: Bundesstraße in Bergen gesperrt

27.06.2019    Einbruch: Hund führt Polizei zum Bürgerhaus
05.06.2019    Hotel Marienstein erhält Apartment
05.06.2019    Verband stellt Weichen für Entwicklung in Jägerswald
03.06.2019    Kosten für Mühlgraben laufen aus dem Ruder
01.06.2019    Neuer Park in Bergen teurer als geplant

16.05.2019    Jägerswald will private Maifeuer verbieten



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Donnerstag, d. 16.05.2019
Jägerswald will private Maifeuer verbieten
Weil die Anzahl der Feuer stetig steigt, ziehen die vier Ortschaften des Verwaltungsverbandes jetzt die Notbremse. Eine Hintertür bleibt jedoch offen.

Von Tino Beyer

Bergen - Die Jägerswald-Gemeinden Tirpersdorf, Bergen, Theuma und Werda wollen die Anzahl der Walpurgis-Feuer deutlich reduzieren. Darauf haben sich Vertreter der Orte zur Sitzung des Verwaltungsverbands Jägerswald am Dienstagabend einmütig verständigt. Im Fokus stehen dabei die privaten Feuer, deren Anzahl in diesem Jahr auf 40 gestiegen war.
„Wenn wir nichts machen, werden es in jedem Jahr mehr“, sagte Verbandsvorsitzende Carmen Reiher. „Die Entwicklung ist nicht zufriedenstellend.“ Im Ergebnis der Diskussion sollen künftig keine Privatfeuer mehr erlaubt werden. Stattfinden dürfen nur noch die größeren, als öffentlich geltenden Traditionsfeuer. Neun brannten davon in diesem Jahr in den Ortschaften. Ausgenommen sind auch Lagerfeuer in Feuerschalen.
Doch was, wenn auch ein privat organisiertes Feuer in seinem Umfeld den Charakter einer Tradition hat? Diese Perspektive brachte Uwe Riedel aus Theuma ein und nannte als Beispiel ein Feuer an der Neumühle. Er mahnte, bei dem Thema „mit Fingerspitzengefühl“ vorzugehen. Aber auch dafür wird es eine Lösung geben. Der Ball geht in diesem Fall an die Gemeinden. Sie sollen festlegen, welche privaten Feuer eine Tradition darstellen. Diese würden dann von den Gemeinden beim Verwaltungsverband beantragt und dürften somit stattfinden.
Als Alternative zum Verbot der privaten Feuer hatte Carmen Reiher auch eine Gebühr von 50 Euro vorgeschlagen, die möglicherweise regulierend wirken könnte. Die Stadt Adorf hat beispielsweise diesen Weg gewählt. Die Verbandsversammlung war sich jedoch einig, damit das Problem nicht zu lösen. Nur mit dem Verbot „kriege man Ruhe rein“, sagte Tirpersdorfs Bürgermeister Reiner Körner (parteilos). „Alles andere ist auch nicht kontrollierbar.“ Einen weiteren Aspekt brachte Bergens Bürgermeister Günter Ackermann (Freie Wähler) in die Debatte. Er sieht Privatfeuer als Konkurrenz zu den bisweilen mit viel Aufwand organisierten öffentlichen Feuern, in der Regel durch die Feuerwehr.
Befeuert wird das Verbot des privaten Brennvergnügens durch eine jüngst erfolgte Änderung der entsprechenden Verordnung im Freistaat. Das Verbrennen pflanzlicher Abfälle ist damit ausnahmslos verboten. „Damit hat sich das Thema ohnehin erledigt“, sagte Ralph Six, Ratsmitglied in Tirpersdorf.



Letzte Aktualisierung am Dienstag, den 21. Mai 2019 - 21:01 Uhr  



09.05.2019    Oberverwaltungsgericht gegen Ehe von Bergen und Falkenstein

24.04.2019    DFB-Mobil zu Gast in Bergen
18.04.2019    Neuer Raumordnungsplan für Gemeinde Bergen
06.04.2019    Gerätehaus: Geld für Sanitäranlagen
05.04.2019    Sturm wirbelt Haushalt durcheinander

19.03.2019    Junge Bergenerin will mitmischen
05.03.2019    Notreparatur an maroder Schule in Bergen geplant
04.03.2019    Schandfleck soll verschwinden

27.02.2019    Andrang bei Oberlauterbacher Nähmaschinen-Kurs
06.02.2019    Von defekten Lichtmasten droht Gefahr
01.02.2019    Neues Auto für Feuerwehr in Sicht

19.01.2019    Bergen will an die Fördertöpfe
 



 




Calendar
 Oktober 2021 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
<< >>




Stickerei Dannler