Internetredaktion Bergen  
Samstag. d. 16.10.2021 - 11:28 Uhr Impressum | Sitemap | Kontakt  



Karte Bergen


Leader
LEADER
     
 

2016


45 Artikel gefunden

21.12.2016    Bergener Rathaus steht vor der Sanierung
17.12.2016    Gemeinde ehrt Initiatoren der Tafel
17.12.2016    Kita-Zoff in Bergen: Eltern wollen Klartext hören
15.12.2016    Einheitsgemeinde bleibt strittiges Thema
07.12.2016    Überprüfung in Bergen abgeschlossen
05.12.2016    Gemeinderat sagt Nein zur Umsatzsteuer
03.12.2016    Bauplätze gehen zur Neige
02.12.2016    Aufnahmestopp für Hortkinder in der Kita Bergen

08.10.2016    Goldener Hahn ist Geschichte

28.09.2016    Goldenem Hahn schlägt letzte Stunde
17.09.2016    Wege zwischen Schönau und Bergen befestigt
13.09.2016    Bergener feiern Kirmes
08.09.2016    Bergener feiern ab morgen Kirmes

31.08.2016    XXL-Spielgerät schult die Sinne und Bewegungen
25.08.2016    Bergen muss wegen Kreisumlage sparen
25.08.2016    Goldener Hahn: Abriss beginnt im September
22.08.2016    Maskottchen von Kindern umlagert
17.08.2016    Figuren aus Märchen und Filmen geben ihren Einstand
15.08.2016    Kleine Gäste lassen sich vom Bürgermeister chauffieren
08.08.2016    Volle Kirche zum Abschied
06.08.2016    34 Jahre Bergens Pfarrer
05.08.2016    Popsängerin aus Bergen als Märchentante unterwegs

22.07.2016    Bergen pflegt seine Kita
20.07.2016    Alter Traktor wird ersetzt
16.07.2016    Bergen wird Vereinsmitglied
14.07.2016    Goldener Hahn fällt dieses Jahr
01.07.2016    Behörden stellen Gitter auf – und schweigen

16.06.2016    50 Jahre seit Schulabgang vergangen

31.05.2016    Bei Turbine Bergen kommen die kleinen Fußballer groß raus
19.05.2016    Verwaltungsverband soll Einheitsgemeinde werden

07.05.2016    Bergener Hunde sollen zu DNA-Test



Freie Presse - Auerbacher Zeitung - Samstag, d. 07.05.2016
Bergener Hunde sollen zu DNA-Test
Kampf gegen Hundekot: Die Gemeinde will das Dauerproblem in den Griff bekommen und greift eine Idee großer Städte auf.

VON HEIKE MANN

BERGEN/REBESGRÜN — Im wahrsten Sinn des Wortes kommt im Bergener Gemeinderat das Thema Hundekot immer im Frühjahr hoch, wenn sich Pächter von Grünflächen nach der ersten Mahd beschweren, dass sie die Hinterlassenschaften der Vierbeiner in dem für ihre Tiere gedachten Futter finden.
Die Idee: von allen Hunde-Besitzern eine DNA des Tieres einfordern. Gibt es dann eine Übereinstimmung zwischen der Hunde-DNA und dem im Labor untersuchten Hunde-Kot, kann man den Tierhalter zur Kasse bitten. Man will sich jetzt laut Bürgermeister Volkmar Trapp (parteilos) über die Idee näher informieren. „Wenn das funktioniert, wäre es nachahmenswert.“
An die Vernunft zu appellieren, bringe kaum etwas. Auch von einer Erhöhung der Hundesteuer hält Trapp nicht viel. Andererseits würden für das Aufstellen und Bestücken von Hundetoiletten zu hohe Kosten entstehen. Aber irgendeine Lösung muss die Gemeinde finden. Denn man will nicht die Pächter, die Flächen wie im Bürgerpark pflegen, verprellen. „Wir haben keine Verwendung für das Gras. Und das Geld, um die Wiesen zu pflegen, haben wir auch nicht“, so Trapp. „Die Anschaffung und Reinigung der Hundeklos steht in keinem Verhältnis zur Hundesteuer, die wir erheben.“ Zunächst einmal will man es in Bergen noch einmal mit einem Appell an Hundebesitzer im Amtsblatt versuchen. Bürgermeister Trapp würde sich wünschen, dass sich die Leute „gegenseitig erziehen“ und nicht wegschauen, wenn Hundebesitzer die Hinterlassenschaft ihres Vierbeiners einfach liegen lassen.
Dass das meist beherzigt wird, hat Claudia Wahl in Rebesgrün als Erfahrung gemacht. Sie berichtete zur Sitzung des Ortschaftsrates davon, dass sie Tierhalter direkt anspricht, wenn sie das unerwünschte Verhalten beobachtet. „Ja, manche verübeln mir das auch“, sagte sie.
Auch in der Stadt Auerbach ist die Idee, das Bestimmen der Hunde- DNA per Satzung den Haltern aufzuerlegen, schon diskutiert worden. Denn die Situation sei „katastrophal“, schätzt Pressesprecher Hagen Hartwig ein. Selbst Hundebesitzer, kennt er Parks und Grünflächen im Auerbacher Stadtgebiet, die immer wieder verunreinigt werden. Und das, obwohl die Stadt flächendeckend Hundeklos aufgestellt hat. Bei rund 800 gemeldeten Hunden in der Stadt kommt da richtig viel zusammen. (mit güli)



Letzte Aktualisierung am Sonntag, den 08. Mai 2016 - 12:05 Uhr  




16.04.2016    Vorwurf: Bürgermeister von Bergen misst mit zweierlei Maß;

17.03.2016    Bürgermeister sagt Hundekot Kampf an
16.03.2016    Sorge wegen Verkehr am Spielplatz
15.03.2016    Heizung fürs Depot
09.03.2016    Vogtlandkreis bringt Bergener Straße auf Vordermann

18.02.2016    Konzert im Pfarrsaal
06.02.2016    Querdenker Trapp wird 70

29.01.2016    Werda will Bergens Vorschlag überdenken
27.01.2016    Theuma lehnt Sitz der Verwaltung in Bergen ab
21.01.2016    Verbandsräte zeigen Trapp die kalte Schulter
16.01.2016    Trapps Vorschlag verwundert Kollegen
15.01.2016    Vocapella-Chor freut sich über Verstärkung
13.01.2016    Goldener Hahn muss 2016 weichen
12.01.2016    Paukenschlag: Bergen pocht auf Sitz der Verwaltung
 



 




Calendar
 Oktober 2021 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
<< >>